Gastro & Fachhandel

100% Kundenzufriedenheit

Service 0221 60 60 78 60

Versand 5,50 € | ab 150 € gratis

Skip to Main Content »

Warenkorb anzeigen
Kasse
0 Artikel 0,00 €

Top-Service seit 2006

 

Wein zu Lamm

Wein zu Lamm

3 praktische Weintipps zu jedem Lamm Gericht

1. Kräftige Rotweine mit „garrigue“ zu mediterranen Lammgerichten

Am besten passen tatsächlich rote Weine zu Lamm. Der Lammgeschmack mag auch kräftige Gemüse wie zum Beispiel Sellerie, Paprika, Aubergine oder Tomate. Herbe Kräuter, wie Rosmarin und Thymian, die oft bei der Zubereitung verwendet werden, finden ihre Entsprechung bei Weinen mit der Aromabeschreibung „Garrigue“. Garrigue ist der Name für eine mediterrane Heidenformation, die aus vielen verschiedenen Zwergsträuchern besteht (unter anderem Rosmarin, Lavendel, Salbei, Thymian).

2. Fruchtige Rotweine zu arabischen und asiatischen Gerichten mit Lamm

Lammfleisch mit Gemüsen in einer Tajine sanft gegart und pikant gewürzt zu Couscous werden passenderweise von fruchtbetonten Rotweinen begleitet. Auch zu asiatisch gewürzten Gerichten wie Lamm-Curry oder Lamm mit einer Tandoori Gewürzmischung mariniert mit Schärfe und facettenreicher Würze passen rotfruchtige Weine mit wenig Tannin.

3. Mildes vom Lamm mit körperreichen Weißweinen

Lamm muss nicht zwangsläufig kräftig gewürzt zubereitet werden. Das zarte Lammfilet oder Lammhack in Form von Hackbraten zu Grünkohl oder Rosenkohl ist eine schöne geschmackliche Abwechslung zu Rinder- oder Schweinehackfleisch. Zu solchen mild-deftigen Gerichten passen auch körperreiche Weißweine wie Chardonnay oder weiße Burgundersorten. Aromatisches Lammfleisch mit süßlichen grünen Erbsen und frischer Minze zu neutralem Reis ist z.B. auch eine milde Zubereitungsart, die mit einem Weiß- oder Grauburgunder oder auch Viognier vollmundig und feinaromatisch abgerundet wird.


Loading...
 

Interessantes Wissen zu Lammfleisch

Lammfleisch macht das ganze Jahr zu unterschiedlichen Gelegenheiten Spaß. Ob als Festtagsbraten geschmort in der kühlen Jahreszeit oder als Kotelette auf dem Grill mit mediterranen Kräutern gewürzt zum sommerlichen Grillabend. Lammhackbällchen mit arabischen Gewürzen auf dem Partybuffet oder die Lammhaxe im Ofen mit Gemüse „untereinander“ geschmort. Das Lammfleisch mit seinem ganz speziellen Eigengeschmack ist auf unserem Speisezettel nicht mehr wegzudenken!

Auf den Nordseeinseln Sylt und Texel sind eigene Rassen entstanden, das Sylter Deichlamm und das Texelschaf. Andere für die Fleischproduktion gezüchtete Rassen wie das Suffolk- Schaf, Berichon du Cher, Charolais-Schaf, Merino-Fleischschaf, Tiroler-Bergschaf, Pyrenäen- Lamm (um nur einige Rassen zu nennen) spiegeln schon im Namen ihre Herkunft wieder. Die kann man tatsächlich schmecken! Das Pyrenäen Lamm frisst kräutriges, artenreiches Grün und das Salzwiesenlamm weidet in Meeresnähe.

In Europa führen die Mittelmeerländer und Großbritannien die Zucht an, aber die meisten Schafe gibt es in Asien, in der Volksrepublik China. Natürlich denkt man bei Schafen auch direkt an Australien und Neuseeland, die an zweiter und dritter Stelle der weltweiten Schaf- und Lammfleischproduktion stehen. Das Lammfleisch ist verglichen mit dem ausgewachsenen Schaf zarter und weniger streng im Geschmack. Außerdem ist es aufgrund seines geringen Fettgehaltes und hohen Anteil an B Vitaminen sehr gesund.

Bitte warten…

In den Warenkorb gelegt Weiter einkaufen
Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Zum Warenkorb