Weingut Markus Molitor

Weingut Markus Molitor

Gut Ding braucht Weile. Das gilt besonders auch für Weine

Als Markus Molitor 1984 mit nur 20 Jahren das väterliche Weingut übernahm hat er bereits ein klares Ziel: In der Tradition von acht Generationen sollen unter dem Namen "Molitor" Mosel-Rieslinge entstehen, wie sie die Region vor 100 Jahren zu Weltruhm führten – lagentypisch, unverwechselbar und extrem lagerfähig.

"Von früher lernen"


Das bedeutet bei Markus Molitor bis heute: Kompromisslose Qualitäts-(hand)arbeit und Selektion in Weinbergen mit bis zu 80% Hangneigung auf Schiefergrundlage und Präzision im Keller. In dem kühlen 3-stöckigen Gewölbekeller lagern die spontan vergorenen Weine ohne Schönungsmittel oder anderen Hilfsmitteln in Holzfässern und bekommen die Zeit zum Reifen, die sie brauchen.

Angewandtes Wissen und gesammelte Erfahrung um Natur, Trauben und Weinbereitung führt zum heutigen internationalen Erfolg. Jede der privilegierten Lagen von Brauneberg bis Traben Trabach, seit 2001 auch an der Saar, Saarburger Rausch und jeder Jahrgang kommen geschmacklich zum Ausdruck und zeigen ihr unverwechselbare Balance, Extrakt-Dichte und Struktur.
2021 Pinot Blanc Haus Klosterberg

9,90 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
entspricht 13,20 € pro 1 Liter (l)
2020 Riesling trocken Klosterberg

9,95 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
entspricht 13,27 € pro 1 Liter (l)
2020 Riesling trocken "Schiefersteil"

12,75 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
entspricht 17,00 € pro 1 Liter (l)