Gastro & Fachhandel

100% Kundenzufriedenheit

Service 0221 60 60 78 60

Versand 5,50 € | ab 150 € gratis

Skip to Main Content »

Warenkorb anzeigen
Kasse
0 Artikel 0,00 €

Top-Service seit 2006

 

Aschermittwoch und der Beginn der Fastenzeit

In dieser Session findet der Karneval mit seiner lebensfrohen Ausgelassenheit nicht wie üblich statt. Noch einmal die „Puppen tanzen lassen“ bevor die Zeit der Enthaltsamkeit beginnt, darauf müssen die Närrinnen und Narren in diesem Jahr verzichten. Unabhängig vom bunten närrischen Treiben ist in der römisch-katholischen Kirche der Aschermittwoch der Beginn der Fastenzeit. In diesem Jahr ist die 40-tägige Zeit des Verzichts vom 17.02.2021 bis zur „Messe vom letzten Abendmahl“ am Gründonnerstag vor Ostern am 01.04.2021. Das Verzehren von Fleischspeisen am Aschermittwoch war verboten, und es ist bis heute Usus an diesem Tag an Fleisches Stelle Fisch zu speisen. ;-)

Wir haben uns ein gesundes, einfaches Rezept überlegt, mit dem Sie so richtig lecker in die Fastenzeit starten. Sie können es als klassisches Fischgericht zu Aschermittwoch zubereiten, aber auch durchaus ohne Fisch als vegetarisches Gericht mit wenig Aufwand alltags zaubern, solange es den „jröhne Kühl“ (Grünkohl op kölsch) gibt. Seit Jahren wird der winterliche Kohl, der die Kälte mag und braucht, um seinen ganzen Geschmack zu entfalten, aufgrund seiner vielen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffen als Superfood beworben. Das Raffinierte an dem Gericht sind die Grünkohlchips. Die schmecken übrigens als herzhafte Knabberei auch ganz ohne Nudeln und Fisch.

Rezept zur Fastenzeit mit und ohne Fisch - Rotbarschfilet mit Grünkohlchips und Möhren-Pasta

    Zutaten für 4 Personen
    Grünkohlchips
  • 100 gr. frischen geputzten Grünkohl
    - wenn Sie den Grünkohl frisch kaufen, wiegt er deutlich mehr als 100 gr., da der Strunk recht schwer wiegt. Es ist trotzdem anzuraten ein ganzes „Grünkohlrad“ zu kaufen, da Sie dann die Größe der Chips selbst bestimmen können!
  • Paprikapulver
  • Zucker
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl
  • Pasta und Rotbarschfilets
  • 4 Rotbarschfilets (á ca.150 gr.)
  • Saft einer Zitrone
  • Mehl
  • 1 EL Butter für die Pfanne
  • etwas Öl für eine zweite Pfanne
  • 1 Zwiebel
  • 4 dicke Möhren (etwa 350 gr.)
  • 100 gr. Pasta Ihrer Wahl, vorzugsweise Spaghetti, Tagliatelle, Bandnudeln
  • ¼ l Weißwein und ggf. noch Wasser je nach Garzeit der Möhren
  • 2 EL Butter
  • Zum Würzen: Kurkuma, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

Etwa 100 Gramm gewaschene, vom Strunk abgezogene und zerkleinerte Grünkohlblätter passen gut auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bevor sie da zum Rösten ausgebreitet werden, die Blättchen trockenschleudern und in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer Paprikapulver und etwas Zucker und Olivenöl würzen und gut vermengen. Dann auf das vorbereitete Backblech verteilen und 30 Minuten bei 130° C backen/trocknen. Eventuell zwischendrin mal wenden und aufpassen, dass die Blättchen nicht verbrennen.

Während der Grünkohl im Ofen knusprig wird, die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Parallel dazu die Fischfilets waschen, trocknen und im Zitronensaft „einlegen“. Die Zwiebel fein hacken und in Öl glasig werden lassen, dann die in Scheiben geschnittenen Möhren dazugeben. Mit Wein ablöschen und die Gewürze zugeben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken, damit die Möhren besser garen können und der Wein langsamer verkocht. Immer schauen ob noch etwas Flüssigkeit in der Pfanne ist und ggf. Wasser nachgießen. Die Fischfilets salzen, pfeffern und in Mehl wenden.

Die Nudeln abgießen und zu den gargezogenen Möhren in die Pfanne geben und untermengen. Die Fischfilets in einer zweiten Pfanne in Butter golden von beiden Seiten anbraten. Die Pasta-Pfanne mit Butter schön cremig verrühren und abschmecken. Die Teller nun mit Möhren-Pasta und Fischfilet bestücken und mit den Grünkohlchips bestreuen.

Fertig ist das gesunde Starter-Essen in die Fastenzeit!

Vegetarisch & vegan

Die Möhren-Pasta überzeugt durch die ganz leicht süßen Möhren und der Cremigkeit der Pasta durch die Butter. Für eine vegane Zubereitung können Sie die Butter natürlich durch ein leckeres Pflanzenöl ersetzen. Die würzigen Grünkohlchips sind dann eine gelungene Ergänzung auf der Zunge zu der satten Pasta – haptisch und geschmacklich!

Guten Appetit!

Für alle, die in der Fastenzeit auf leckeres Glas Wein nicht verzichten wollen:

Weintipp zur Möhren-Pasta mit Grünkohlchips mit und ohne Rotbarsch

2018 Maron trocken, Weingut Gies-Düppel

Bei dem Rezept gehört auf alle Fälle ein Weißwein zum Fisch!
Das winterliche Nudelgericht braucht einen ausdruckstarken Weinpartner - am besten keinen Jungspund, sondern einen gesetzteren Burgundertyp! Die gelungene Cuvée aus Chardonnay und Weißburgunder aus den Filetstücken der besten Birkweiler Lagen bringt alles mit, was es braucht: Schmelz, Körper und dezentere Fruchtaromen, die sich nicht penetrant in den Vordergrund spielen. Ein Drittel des Weines wurde im Barrique ausgebaut, um Tiefe und Fülle zu erlangen, bevor es mit den zwei Dritteln aus dem Stahltank vermählt wurde. So konzentriert und dicht ergänzt der Wein harmonisch die vielen geschmacksintensiven Komponenten vom gebratenen Fisch bis zu den Grünkohlchips.

Das ist noch nicht alles!
„Maron“ ist eine gemeinsame Idee des Weinguts Gies-Düppel und der Firma Wein - Konzept. Der Name Maron steht für unsere beiden Söhne, Max und Aron. Da Maron für uns eine Herzensangelegenheit ist haben wir uns entschlossen den kompletten Reinerlös an die Karnevalskindersitzung der KG Kölsche Lotterbove e. V. von 1957 zu spenden. Diese Sitzung ist speziell für erkrankte Kinder sowie für Kinder aus finanziell schwächeren Familien und wir versuchen an diesem Tag den Kindern etwas Abwechslung zu Ihrem schweren Alltag zu ermöglichen.



Anke Kürschner

Weine aus dem Beitrag



Veröffentlicht: 15.02.2021
Autor: Anke Kürschner
 

Bitte warten…

In den Warenkorb gelegt Weiter einkaufen
Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Zum Warenkorb