Skip to Main Content »

Kasse
0 Produkte 0,00 €
 

DER farbenfrohe Frühlingstipp

Frühling ist die Zeit zwischen Winter und Sommer und sie startet kalendarisch wenn Tag und Nacht gleich lang sind. Die zunehmenden Sonnenstunden werden von munterem Vogelgezwitscher und den Rufen der zurückkehrenden Zugvögel begleitet. Angefangen im März und dann bis in den Juni hinein passiert in der Natur so schnell so viel, dass es eine rechte Zeit der Fülle und Abwechslung ist!

Was unterscheidet den Frühling 2018 von seinen Vorgängern? Viele frostig, kalte Tage und Nächte im März z.B. und dadurch bedingt einen späteren Austrieb im Weinberg. Umso wunderbarer die ersten warmen Sonnenstrahlen - und das Erwachen der Natur weckt, nach anfänglicher Frühjahrsmüdigkeit, die Lebensgeister. Winterstaub und –muff wird beim Frühjahrsputz aus dem Haus gekehrt. Wärmere Temperaturen locken vor die Tür, und mit Wander-, Walking-, oder Joggingschuhen zieht es die Menschen in die Landschaft zum Frühlingsluft schnuppern und schnappen. Mit der steigenden Temperatur können unsere Winter-Schnupfennasen auf einmal wieder etwas riechen! Die ätherischen Düfte der Frühlingsblüher werden wahrnehmbar, die Erde riecht und im Wald auch der Harz der geschlagenen Bäume. Das Sturmtief „Friederike“ hat im Winter in ganz Europa seine Spuren hinterlassen. Nun erobert sich neues Leben den Platz in den Wäldern.



Frühlingsfarben

Knallgelb leuchtende Forsythien und Narzissen, vielfarbige Tulpen und blaue Vergissmeinnicht machen unsere Umgebung bunt und farbenfroh. Junges, frisches Gemüse löst Kohl und Rüben im Kochtopf ab.

Dieses Jahr entscheide ich mich aus dem Frühjahrsfüllhorn über Rosé vom Gardasee und Spinat Tortellini mit Ricottafüllung zu berichten. Der roséfarbene Wein und das satte Grün des Spinates passen hervorragend in die fröhliche Farbpalette des Frühlings.



Der Rosé

Bardolino Chiaretto DOC von der Cantina Menegotti besteht aus den Rebsorten Corvina, Rondinella, Molinara und Sangiovese. Die Gemeinde und DOC Bardolino liegt zwischen Garda und Lazise am Gardasee und gehört zum Anbaugebiet Venetien.

Chiaretto ist im Bardolino die Bezeichnung für Rosé und bedeutet übersetzt so viel wie “klarer Rotwein”. Der Rosé hat etwas von frischen Erdbeeren und Minze, aber ist keinesfalls kitschig oder dropsig, sondern angenehm fruchtig und frisch.



Die Trattoria

Die tiefgrünen Spinat – Ricotta –Tortellini sind Anlass für einen Restaurantbericht. Die Cantina Menegotti hat ihren Sitz in Villafranca und unweit davon in Valeggio sul Mincio ist das alteingesessenen „Ristorante Alla Borsa“. „Borsa“ ist ein doppelsinniges Wort. Zum einen bezeichnet es eine „Handtasche“ und zum anderen meint es die Börse an der Geldgeschäfte getätigt werden. Früher trafen sich in dieser Trattoria Geschäftsleute um Verträge abzuschließen. Der Innenraum ist gepflegt und wirkt etwas antiquiert. Für die Draußensaison lädt eine gemütliche Terrasse mit Blick auf das Castello Scaligero zum Verweilen ein. Das Haus ist bekannt für seine handgefertigten Tortellini. Der Teig für die Tortellini wird aus verschiedenen Mehltypen zusammengestellt um die optimale Geschmeidigkeit zu haben. Die Füllungen der Teigtaschen sind vielfältig, von traditionell bis saisonal, mit Fleisch oder auch vegetarisch abwechslungsreich wie z. B. mit Kürbisfüllung.

Der Teig ist relativ fest und geschmeidig und satt grün eingefärbt. Richtig kräftiger Spinatgeschmack wird von milder Molke begleitet. “Ricotta” bedeutet übersetzt noch einmal gekocht. Die bei der Fertigung anderer Käse verbleibende Süßmolke wird zur Herstellung von Ricottafrischkäse weiterverarbeitet. Frisch abgeschöpfter Ricotta ist köstlich mild, fast süßlich. So ist das ein perfektes Miteinander von der weichen, Gaumen schmeichelnden Füllung mit ihrer satten Umhüllung aus Spinat, Ei und Mehl. Die Teigtaschen sind recht groß, und es braucht keine weiteren Beigaben oder Sauce.



Das Pas des Deux von Wein und Tortellini

Die Frische und Frucht des Rosés wird durch den grünen, und dem Spinat ganz eigenen kräftigen Geschmack noch einmal mehr hervorgehoben, sozusagen “positiv verstärkt”. Der Wein wirkt gleichzeitig wunderbar vollmundig. Spinat ist kein einfacher Weinpartner. Er hinterlässt oftmals im Mund ein rauhes Gefühl, dem Tannin im Wein nicht unähnlich. Der Rosé passt hervorragend, da er die kraftvollen Eigenschaften der roten Rebsorten in sich trägt ohne die ruppigen Gerbstoffe. Er hat genug Körper um den Tortellini standzuhalten ohne anstrengend am Gaumen zu sein. Im Gegenteil: es macht richtig Spaß immer wieder abwechselnd einen Bissen Spinat Tortellini und einen Schluck Chiaretto im Mund zu vereinen!

Die Trattoria ist nicht nur eine Empfehlung im Frühjahr. Es empfiehlt sich unbedingt zu reservieren.

Und für alle Daheim-Gebliebenen: einfach ein bißchen Kurzurlaub zu Hause feiern. Die Weinempfehlung lässt sich gut auch hier zu Spinatpasta genießen!



Die Weine aus diesem Beitrag

Mehr von Menegotti





Anke Kürschner

Veröffentlicht: 26.03.2018
Autor: Anke Kürschner
 

Bitte warten…

In den Warenkorb gelegt Weiter einkaufen
Zum Warenkorb